Geschichte

Die malerische Lage am weitläufigen Haringvliet hat im Verlauf der Geschichte eine wichtige Rolle für Hellevoetsluis gespielt. Nicht ohne Grund handelt es sich um eine „Festungsstadt am Haringvliet“. Die Festung mit ihren Häfen und Verteidigungsanalgen beherbergt einen wertvollen historischen Schatz.

  • 17. Jahrhundert: die Entstehung der Festung

    05 april 2013

    Das Wasser und Hellevoetsluis sind seit jeher eng miteinander verbunden. Dank der günstigen strategischen Lage am Haringvliet wurde Hellevoetsluis zu Beginn des siebzehnten Jahrhunderts zu einem Heimathafen der holländischen Kriegsflotte, der später noch weiter verstärkt wurde. Dadurch entstand die einzigartige Kombination aus Festungsstadt und Kriegshafen. Admiräle wie De Ruyter, Tromp und Piet Hein hatten hier ihren Heimathafen.

  • Vorhafen von Rotterdam

    05 april 2013

    Im achtzehnten Jahrhundert ging die Wirtschaft durch die Rezession erheblich zurück. Es wurde kaum noch in die Flotte investiert, sodass es still wurde im Marinehafen. Die Inbetriebnahme des Trockendocks im Jahr 1806 und die Erweiterungen der Werft im neunzehnten Jahrhundert veränderten die Lage.

  • Wachstumsstadt

    05 april 2013

    1960 wurde die ehemalige Marinestadt mit den benachbarten Gemeinden Nieuwenhoorn und Nieuw-Helvoet zusammengelegt. Die neu entstandene Gemeinde erhielt den Namen Hellevoetsluis. In den 70er Jahren wurde Hellevoetsluis als Wachstumskern ausgewiesen, um sich zur zweiten Wohnstadt auf Voorne-Putten zu entwickeln.

Uitgelicht